Kurzfilm „That one day“ by Miu Miu – Skatergirl meets crew meets fashion

Miu Miu That one day Screenshot

Kennt ihr das? Ihr seid alleine mit dem Skateboard unterwegs – auf einem Parkplatz, einer verlorenen Ecke oder auf dem Skatepark. Wenn ihr hinfallt, gibt es niemanden, mit dem ihr darüber lachen könnt. Wenn ihr einen Trick steht, gibt es niemanden, der euch Probs schenkt. Ein Video auf Instagram zu posten und Likes zu sammeln, fühlt sich nur halb befriedigend an.

In dem Kurzfilm „That one day“, gefilmt von Crystal Moselle, erlebt die Protagonistin diesen einen Tag, der das alles verändert. Sie trifft auf eine Gruppe Skaterinnen. Alle sind Mitglieder der New Yorker Crew „The Skate Kitchen„.

Miu Miu That one day Screenshot

Sich als Skateboarderin beweisen müssen

Der Skater in dem Film, der die Skaterin absichtlich körperlich anrempelt, ist sicherlich keine Normalität (ich kann nicht für NYC sprechen). Aber ich wette, jede von euch hat schon diese Situation erlebt, in der wir unfair von der Seite angemacht wurden, von Skatern und Nicht-Skatern. Ich finde, dieses Anrempeln steht symbolisch für die Kommentare „Kannste auch n Kickflip?“ oder „Soll ich schon mal n Krankenwagen rufen?“, aber auch die Ignoranz, zu behaupten, dass es kein Problem gibt.

The Skate Kitchen kritisieren, dass sie sich ständig als Skaterin beweisen müssen und sich nicht als Teil der Skateboard-Kultur fühlen. “For someone like me [girl, not-white] to get into skating, I’ve got to love skating and not like the culture”, sagt Amy Lombard.

Und die Mode?

Die spielt in diesem Film natürlich eine wichtige Rolle. Sie zeigt hier jedoch nicht nur die typischen Hoodies und Caps, sondern Glitzer, Kleider und bunte wehende Mäntel. Das könnte die ein oder andere Person (vor ein paar Jahren habe ich selbst so gedacht) dazu veranlassen, schlaue Ratschläge zu verteilen: Damit lässt sich aber nicht gut skaten. Die Kleidung wird kaputt gehen. – Als könnten die Frauen das nicht selbst entscheiden.

Ich persönlich finde den Film sehr gelungen. Er benutzt die Körper von Skaterinnen nicht dafür, Mode zu präsentieren. Sondern er nutzt die Mode, um Gefühle, die mit dem Skateboarden verbunden sind, zum Ausdruck zu bringen. Und hier könnt euch „That one day“ anschauen:


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.