MOVIE // Vier Skateboarderinnen im Kurzfilm „Slam by me“

Kurzfilm "Slam by me" von Alana Paterson

Inspiriert von „Stand by me“ von 1986 inszeniert Regisseurin Alana Paterson vier Frauen, deren Leben durch Skateboarding verbunden ist. Aus dem Off erzählt eine der Protagonisten von einem Sommertag, an dem die Skateboarderinnen skaten, einen DIV-Spot suchen und sich Freundschaften festigen. Und sie sagt etwas, das viele wahrscheinlich nachvollziehen können, deren Leben von Skateboarding geprägt ist:

„Skateboarding kommt und geht in deinem Leben, aber es geht nie wirklich weg.“

 

Der Film entstand in Kooperation mit Vice und Vans in der Serie „Unbound“, gefilmt von Liam Mitchell.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.