Reisen mit dem Board – so geht’s

Reisen

Per Auto

Hier gibt’s nicht viel zu sagen. Einfach reinschmeißen und fertig. Easy!

Per Bahn

Boards dürfen als normales Gepäck mitgenommen werden. Sie sind wahrscheinlich das einzige Gepäckstück, das sich in den neumodischen engen Ablagen verstauen lässt. Ist der Zug voll und ihr habt keinen Sitzplatz, eignet sich das Board auch als Sitzgelegenheit. Genauso wie am Gleis, wenn ihr warten müsst. Euer Rollbrett kann auch sehr hilfreich sein, wenn ihr euer Gepäck nicht selbst schleppen wollt. Einfach Tasche draufstellen oder anschnallen und ziehen.

Mit dem Bus

Das letzte Mal, als ich mein Skateboard im Bus (Flixbux) transportieren wollte, musste ich 9€ Sondergepäckgebühren zahlen. Und das, obwohl es neben meinem Handgepäck das einzige Gepäckstück war. Wäre es von einem Rucksack oder ähnlichem Umschlossen, kein Problem. Letztes Jahr bin ich mit Eurolines aus Schweden zurückgefahren und da gab es kein Problem mit meinen Boards. Ob ihr das Board auch so abgeben könnt, hängt sicherlich vom Busunternehmen und der Laune der Busfahrer_innen ab. Ich würde aber lieber auf Nummer Sicher gehen.

Per Flugzeug

Gilt das Board als Sondergepäck? Nein, es kann als ganz normales Gepäckstück aufgegeben werden. Solange es von einer Tasche oder einem Sack umschlossen ist und die zulässigen Maße der Airline nicht überschreitet, geht das in Ordnung. Bei einem Longboard muss man da aber schon mal aufpassen.

Um das Board besser zu schützen, kann man es auch von Folie umwickeln lassen. Das geht aber nicht an jedem Flughafen. Zum Reisen eignet sich ein Trecking-Rucksack, in dem auch gleich alle anderen Sachen untergebracht werden können. Ich schnalle hier meine Achsen ab, um den Rucksack sinnvoller zu packen. Muss man aber nicht. Oder ihr benutzt eine spezielle Longboardtasche, die aber gleichzeitig auch genug Raum für euer Gepäck haben sollte, damit ihr nicht über zwei Gepäckstücke kommt (sonst gibt’s n Aufpreis). Hier gibt’s einen Test für drei Longboardtaschen.

Auch wenn euer Cruiser nicht die Maße des Handgepäckstücks überschreitet, dürftet ihr es trotzdem nicht mit in den Flieger nehmen. Denn ihr könntet damit jemanden erschlagen… Möglicherweise könnt ihr euren Helm aber als zusätzliches persönliches Gepäckstück mitnehmen. Ich habe allerdings bei Norwegian Air (mit der ich in die USA reise) angerufen und dort wurde mir gesagt, ich dürfte ihn nicht reinnehmen.

Zu Fuß

Schon mal auf die Idee gekommen, zu Fuß zu reisen? Dann kann das Board auch super als fahrbarer Untersatz genutzt werden. Vielleicht kennt ihr Unge, der mit seiner Longboardtour durch Deutschland auf Youtube bekannt geworden ist. Ich hab die Tour nicht so verfolgt, aber coole Idee! Und dieser Typ im folgenden Video reist mit seinem Board herum, was ich ziemlich spannend finde! Ich denke, das gibt einem wirklich sehr das Gefühl von Unabhängigkeit. Einfach los und da entlang fahren, wo das Board einen hintreibt…


2 thoughts on “Reisen mit dem Board – so geht’s

  1. Anja Antworten

    Unge war vorher schon sehr nekannt mit 2 Kanälen, jeweils knapp eine eine Million Abonnenten. Ist halt ein ziemlich bekannter Gamer und wollt durch die Tour einfach mal raus :-)

    Gute Reise, liebe Mitzi, und komm heil wieder :-*

    1. Mitzi Antworten

      Achsoo, das wusste ich nicht, danke für die Info! ;)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.