Suck my Trucks 2014: Candy und das junge Gemüse

Girls Girls Girls! Suck my Trucks: der größte deutsche Contest für weibliche Skaterinnen hat die Skatehalle Berlin gerockt! Wir sind beeindruckt! Ins Auge gesprungen sind uns vor allem Candy Jacobs (wie auch nicht, so hot) und einige internationale Nachwuchsskaterinnen. Manche von ihnen hatten einen besonderen Style – ihren Style. Wir haben einige der Skaterinnen für euch interviewt.

Mary Sweet, 21 Jahre, aus Frankreich, Bowl und Street

Suck my Trucks
„Ich bin aus Spaß hier, darum geht’s mir beim Skaten. Darum geht’s im ganzen Leben. Mach, was du willst. Ich mache gerne Oldschool-Tricks, weil die Leute die vergessen. Hier macht jedes Mädchen irgendwie die gleichen Tricks, das ist langweilig. Wenn ich nicht skate, fotografiere ich. Und mit meiner Freundin mache ich Skatevideos. Wir nennen sie „Freak„, weil sie etwas abgedreht sind. Meine Inspiration ist übrigens Alana Smith aus den USA. Sie ist erst 14 Jahre alt und skatet schon mit den Typen bei den X-Games. Ihr solltet mit Typen skaten, das pushed total.“

Candy Jacobs, 24 Jahre, aus Holland, Street und Bowl

Suck my Trucks
„Der Contest heute hat ein tolles Niveau. Das habe ich nicht erwartet, weil es in diesem Jahr keine Preisgelder gibt. In fünf Jahren habe ich keine Chance mehr gegen die ganzen jungen Mädels. Die werden so schnell gut. Solange es noch geht, mache ich weiter. Aber ich muss fast aufhören. Mein Körper will nicht mehr. Allerdings … mit dem Skateboarden hörst du nie auf, es ist immer in deinem Herzen.“

Reike, aus Hamburg, Street

Suck my Trucks

„Das war heute mein erster Contest. Meine Beine haben vor dem ersten Run extrem gezittert, das war schrecklich. Ich habe zwar nichts gestanden, aber im Nachhinein hat es echt Spaß gemacht. Es ist so krass, hier zu sein und mit den ganzen bekannten Skaterinnen zu fahren. Als Candy Jacobs plötzlich direkt neben mir stand, ist mir echt das Herz in die Hose gerutscht. Ich skate erst seit einem Jahr und es ist eine gute Sache, gleich am Anfang einen Contest zu fahren. Das nimmt dir alle Hemmungen. Jetzt haben mich alle gesehen, jetzt brauche ich mich vor niemandem mehr zu schämen. Meine Message an die Mädels: Du brauchst eine gesunde Leck-mich-am-Arsch-Haltung. Verzeih es den Typen in dem Moment, dass sie dir auf deinen Arsch gucken, du bist halt ein Mädchen. Und steh wieder auf, wenn du hingefallen bist, unbedingt!“

Jordan Serpentini, aus Hawaii, skatet seit 7 Jahren, Bowl und Street

Suck my Trucks

„Es war toll! Die Mädels hier haben verrückte Tricks drauf. Ich bin beeindruckt! Ich bin den ganzen Juli auf einem Skatetrip mit Freunden. Das versuche ich neben meinem Studium, reisen und skaten.“

Indy Makkinje, 15 Jahre, aus Holland, Street

Suck my Trucks

„Ich bin stolz, dabei gewesen zu sein. Das war mein erster Contest in Deutschland, aber in Holland bin ich schon einige gefahren. Heute bin ich mit meiner Skateclique hier. Zusammen mit meinen Freundinnen auf unserem Skatepark fahren, das ist Spaß, deshalb skate ich.“


One thought on “Suck my Trucks 2014: Candy und das junge Gemüse

  1. […] Zur Facebook-Veranstaltung von Suck my Trucks 2017 So war’s 2014 beim Suck my Trucks […]... aboutaboard.de/berlin-suck-my-trucks-all-female-skateboard-contest

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.